Kollaborationshilfen

Sehr nützlich für kleine Veranstaltungen oder Arbeit in Gruppen fand ich – neben den mittlerweile wohl nicht mehr unbekannten break-out-rooms – Kollaborationstools, wie sie in Unternehmen benutzt werden, z.B. conceptboard (das ist kommerziell, aber in D basiert). Hiermit können mehrere Personen gleichzeitig an z.B. einer Präsentation arbeiten, und es fühlt sich ziemlich wie Zusammenarbeit an.

Christiane Schwieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz | Impressum
Diese Plattform dient dem Kommunikationsaustausch von Lehrenden zur digital gestützten Hochschullehre.
Es findet keine inhaltliche Überprüfung der über diese Plattformübermittelten Lehrinhalte statt.
Für Links zu externen Seiten wird keine Haftung übernommen.